Aktiv werden!

Jede Person ist herzlich eingeladen an unseren (Planungs-)Treffen teilzunehmen. Schreibt uns eine Mail über zwangbefreit [at] web.de oder über unser Kontaktformular, wenn ihr gern mitmachen möchtet. Dann melden wir uns zurück und planen euch in die Terminfindung mit ein oder teilen euch bereits stehende Termine mit.

 

Wenn ihr lieber einzeln oder mit anderen handeln wollt, dann teilt z.B. psychiatriekritische Inhalte auf öffentlichen Plattformen (bei Facebook sind wir auch unter „Initiative Zwangbefreit – IZB“ zu finden). Macht Aktionen gegen das herrschende Psychiatriesystem, verteilt unsere Flyer, macht eigene Flyer und was euch noch so alles einfällt. Wir berichten gern über psychiatriekritische Aktionen von euch. Schreibt uns einfach an und wir teilen eure Demo-Aufrufe oder veröffentlichen Berichte über stattgefundene Proteste.

 

Ihr könnt uns auch jederzeit gern einen Erfahrungsbericht zusenden. Erfahrungen mit der Psychiatrie an die Öffentlichkeit zu bringen ist gut und wichtig. Je mehr öffentlich wird, desto mehr fällt der Glaube an Aussagen wie „das sind doch Einzelfälle“. Denn psychiatrische Gewalt ist kein Einzelfall. Wir wollen einen erfahrungsbasierten öffentlichen Diskurs, der sich nicht (nur) auf die Blickwinkel sogenannter „Expert*innen“ beruft.

 

Außerdem könnt ihr uns sehr gern eine Spende hinterlassen für z.B. Protest-Materialien und Repressionskosten. Hier geht’s zur Kontoverbindung (LINK)

 

Menschen aus dem rechten Spektrum sind bei uns nicht willkommen. Auch teilen wir keine Aktionen, die mit rechten oder verschwörungstheoretischen Hintergründen oder Einzelaspekten gemacht werden.

 

:-)