Auf zum Protest gegen den Welt-Psychiatrie-Kongress (WPA) in Berlin. Zusammen gegen das Zwangspsychiatriesystem!

Es lohnt sich auch schon vor dem 08ten Oktober in Berlin zu sein!

Hier einige Termine:

 

Donnerstag, 5.10. um 19 Uhr in Berlin-Kreuzberg (Mehringhof/Versammlungsraum, Gneisenaustr. 2): Wo Pippi eingesperrt, gedemütigt, fixiert und vollgepumpt mit Psychopharmaka 20 Jahre früher sterben würde...

(Ton-Bilder-Schau zu Anspruch und Wirklichkeit hinter psychiatrischen Mauern und Zäunen. Die Ton-Bilder-Schau des investigativen Journalisten Jörg Bergstedt gibt einen tiefen Blick hinter die Kulissen der Zwangspsychiatrie, dargestellt vor allem an Unterlagen, die aus den Psychiatrien selbst stammen. Den Abschluss bildet die Frage, wie eine Welt ohne Zwangsbehandlungen aussehen könnte - und was das alles mit Pippi Langstrumpf zu tun hat.)

 

Samstag, 7.10. um 16 Uhr in Potsdam (Madia, Lindenstr. 47): Wo Pippi eingesperrt, gedemütigt, fixiert und vollgepumpt mit Psychopharmaka 20 Jahre früher sterben würde ...

 

6.-8.10. in Berlin (Jugendherberge am Ostbahnhof): Jahrestreffen des BPE (Bundesverband Psychatrie-Erfahrener)

 

8./9.10. in Berlin: Demo gegen den WPA-Kongress (Eingang Messe Süd, Beginn am 8.10 um 16 Uhr und am 9.10. um 8 Uhr)

 

http://www.die-bpe.de/fiktive_wissenschaft/

 

http://www.projektwerkstatt.de/termin.html

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    seks telefony (Freitag, 03 November 2017 11:39)

    bądźżeż

  • #2

    wróżka (Freitag, 17 November 2017 12:44)

    przekompostowawszy