Protestaktion gegen Feierlichkeit zum 25-jährigen Bestehen der AWO-Psychiatrie Akademie mit Manfred Lütz!

Am 23ten August feierte die AWO-Psychiatrie Akademie ihr 25-jähriges Bestehen. Zusammen mit dem Comedy-Psychiater Manfred Lütz wurde während dieser Festlichkeit im Medienhaus der Braunschweiger Zeitung (BZ) die Beschönigung der Zustände in der Psychiatrie vorangetrieben. Doch auch die Initiative Zwangbefreit (IZB) war vor Ort und sorgte mit einer Protestaktion dafür, dass diese Beschönigungsversuche mit kritischen Stimmen begleitet wurden. Die BZ berichtete im Sinne derer, die die Missstände in der Psychiatrie kleinreden und stellte in ihrem Bericht fest: "Psychiatrie kann durchaus lustig sein." Doch auch der IZB-Protest fand Erwähnung und war ein beliebtes Ziel der Fotojournalist*innen.

 

Ein ausführlicher Bericht von uns zur Aktion wird in den kommenden Tagen folgen...

 

Bildquelle: BZ

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Teilnehmerin (Montag, 28 August 2017 08:50)

    Ein Fotograf (m), ein Foto und drei Demonstrant*innen. Das ist wahrhaftig kein "beliebtes Ziel".

  • #2

    IZB (Dienstag, 29 August 2017 14:45)

    Nun ja, die Bezeichnung "beliebtes Ziel" stammt aus dem Fakt, dass ungefähr 5 von 11 Fotos der BZ-Bildergalerie zu dieser Veranstaltung Protestbilder waren (Wir haben hier nicht alle veröffentlicht).